Sandra Lang ist derzeit an der ETH Zürich als Doktorandin am Lehrstuhl für Wissenschaftsforschung unter besonderer Berücksichtigung der Geschichte der Chemie und Pharmazie in Zusammenarbeit mit dem Collegium Helveticum beschäftigt. In ihrem Dissertationsprojekt im Bereich der Wissenschaftssoziologie untersucht sie disziplinspezifische Zugänge zur Chiralität als molekulare Eigenschaft und damit zusammenhängende Implikationen für den Wissenstransfer in der Biomedizin.

Forschungsschwerpunkte

Qualitative Sozialforschung, ethnografische Methoden, Science and Technology Studies (STS) und Wissenschaftssoziologie

Akademische Ausbildung

seit 2014
Doktorandin am Collegium Helveticum in gemeinsamer Trägerinnenschaft der ETH, UZH und ZhdK Zürich
Dissertation zum Thema "Chiralität als wissenshierarchisierende und identitätsstiftende Instanz des Molekularen zwischen Wissensfeldern der Biomedizin und Naturwissenschaften"

2011 - 2014
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Studium der Soziologie. Erlangter Abschluss: Master of Arts.
Titel der Master Arbeit: „Zugewinne für die Translational Medicine durch Theorie und Praxis Ludwik Flecks“, ausgezeichnet mit dem Nachwuchspreis 2015 der DGMS (Deutsche Gesellschaft für Medizinische Soziologie).

2008 - 2011
Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Studium der Soziologie (Hauptfach) und Judaistik (Nebenfach). Erlangter Abschluss: Bachelor of Arts.

Publikationen

Lang, Sandra (2017):"Tagungsbericht Wissen und Objekte. Materielle Kulturen in den Medical Humanities, 10.2017, Zürich, in: H-Soz-Kult, 17.01.2017, online verfügbar unter www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-6947

Jarnicki, Paweł; Lang, Sandra (2016): Introduction. In: Mauro L. Condé und Marlon Salomon (Hg.): Special Issue: Ludwik Fleck’s Theory of Thought Styles and Thought Collectives: Translations and Receptions (Transversal International Journal for the Historiography of Science, 1).

Lang, Sandra (2016): Conference Report: Ludwik Fleck’s theory of thought styles and thought collectives – translations and receptions. March 10th – 11th 2016, Wrocław. In: Somatosphere. Online verfügbar unter:http://somatosphere.net/2016/06/conference-report-ludwik-flecks-theory-of-thought-styles-and-thought-collectives-translations-and-receptions.html

Lang, Sandra (2016): Reception of Ludwik Flecks in German Language – bibliography, 03.01.2017 (wird fortlaufend aktualisiert).

Mitgliedschaften und Funktionen

Präsidentin des Ludwik Fleck Kreises seit Juli 2016.

Ehrenamtliche Mitarbeit im Redaktionsteam der Freiburger Zeitschrift für GeschlechterStuden (fzg) seit 2014.

Mitgliedschaft in der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Soziologie (DGMS) seit 2015.